Nature One - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de


Inhalt Wiese Wald
gedankenwiese
geschrieben von Sonna


Familie

Apfel

Irgendjemand eine Idee, wie ich meinem Vater seinen Ipod abschwatzen kann? Ich hab ihm schon einen Tausch gegen meinen angeboten [Das wäre mal ein Gewinn für mich =D] und vorgeschlagen, dass er mir den einfach so gibt. Ach, und ich nerve ihn damit, dass ich ihn bekomme, wenn er pink ist, denn welcher Mann will schon einen pinken Ipod? Er weiß nämlich nicht, in welcher Farbe er den bekommt, weil er den gewonnen hat. Bei seiner Arbeit. Ich will auch mal bei meiner "Arbeit" was gewinnen... Dass tu ich sogar, aber das bleibt jetzt mal unerwähnt. *hust* Jap, und jetzt überrede ich meinen Bruder, zu erzählen, dass er den nicht haben will, denn der eigentliche Grund, dass ich den nicht bekomme, ist, dass das ungerecht gegenüber meinem Bruder wäre! Hmmm, stimmt, aber der braucht den doch gar nicht. Hat sich jetzt ein iPhone gekauft. So ein... Angeber!

[Nein, ich bin nicht neidisch. =D] 

Sonna am 3.5.08 11:34


Werbung


Eigentlich

Eigentlich wollt ich das ja immer schonmal machen und habe auch ein paar Versuche gestartet, aber im Moment haut es das erste Mal hin: Ich hab ca. 2 cm meiner Haare knallpink gefärbt. =D Tja, und eigentlich find ichs auch irgendwie lustig. Nur, dass mein Vater mich deswegen mit einem Flittchen verglichen hat, fand ich nicht so lustig. Aber zum Glück sehe ich ihn erst am Donnerstag wieder.
Sonna am 28.4.08 17:11


Leere Versprechungen

Sowas kann ich ja echt hassen. Ich hab doch sicher geschrieben, dass meine Eltern mir den Austausch bezahlen wollten, oder? Und ich wollte das zuerst nicht. Als ich das meiner Mutter gesagt hab, hat sie aber keine Widerrede geduldet und meinte "Nix da, wir bezahlen das." Und dann hab ich mich damit abgefunden. Ist ja schon praktisch, wenn das finanziell schon geregelt ist, auch wenn es mir ein wenig unangenehm wäre.

Gestern hab ich mir dann verschiedene Organisationen angeguckt. Und es ist nun einmal so, dass ein Austausch nicht billig ist! Eine Organisation hat mich eigentlich richtig überzeugt, Vor- und Nachbereitunsseminare in Deutschland, eins in New York, Betreuung vor Ort und so. Preis: ca. 6000 €. Bei den anderen Organisationen übrigens ähnlich. Ich fand das gut, ich hatte es mir wesentlich teurer vorgestellt. Tja, dann erzähl ich das meinen Eltern und was kommt? "Nee, das bezahlen wir nicht, können wir uns nicht leisten." Okay, mag ja sein, dass sie es sich nicht leisten können (Was ich aber bezweifle, genug Geld für teure neue Möbel und so haben sie ja), aber dann sollten sie nicht diese Versprechen machen. Ich hab mir nämlich echt Hoffnungen gemacht und jetzt... jetzt fällt vielleicht der gesamte Aufenthalt ins Wasser, weil viele Stipendien für ein Jahr oder finanziell nicht so gut gestellte Jugendliche sind und meine Familie ist nun wirklich nicht arm, da will ich niemandem den Platz wegnehmen. Seit gestern rede ich nicht mehr mit meinen Eltern. 

Sonna am 20.4.08 09:59


Laut

Irgendwie halt ichs grad zuhause kaum aus. Mal wieder. Alle gehen mir uuuunglaublich auf die Nerven, was man vermutlich mit meinen pubertären Anwandlungen begründen könnte, aber irgendwie... nerven die wirklich. ó.ò Bis auf meinen Bruder vielleicht [erstaunlich =D], aber meine Eltern nerven. Die... streiten sich immer mit meinem Bruder und dann werden die laut und so. ó.ò Und meine Mutter meint immer, ich wär noch so klitzeklein und wüsste nicht, was ich machen sollte, dabei bin ich viel selbstständiger als sie denkt. Und mein Vater... der ist kaum da. Ich tu immer so, als ob mir das nix ausmachen würde, aber eigentlich ist es echt dumm. Er ist meistens nur noch am Wochenende da. Und letztens nicht einmal das. Jaja, neuer Job und so. Projektmanager ist er jetzt. Uhhh, klingt wichtig. Aber ist echt scheiße für die Familie.

Also mache ich einfach die Tür zu, stürze das Haus mit lauter Musik ein und wünsche mir Pfingsten herbei.

Sonna am 18.4.08 19:44


Riesling!

Bei den einen heißt es Cheeeeese, bei anderen Krokodiiiiiiil, bei meiner Familie Riiiiiieesling. Zeugt das jetzt davon, dass wir gebildet oder dass wir Alkoholiker sind? =D
Sonna am 30.3.08 20:01


Gute Nacht

Die Woche über freue ich mich drauf, meine Oma besuchen zu können. Sie würde sich bestimmt freuen und ich hätts auch toll gefunden. Was ist? Ich werd krank. Und selbst wenn es mir morgen besser geht, ich bin erkältet und darf sie nicht anstecken. Das wars dann. Gute Nacht, bis morgen. (:
Sonna am 23.2.08 16:13


Angeschweißte Schrauben

Hmja. Vorneweg: Ich hatte in mittlerweile fast fünf Jahren noch nie Probleme mit irgendeinem Busfahrer. Bis Uwe kam. Uwe hat uns vor ein/zwei Jahren schon einmal gefahren, allerdings hatten wir da so einen... Typen im Bus und der hat Uwe von uns weggemobbt. Konnte ihm keiner verübeln, wir mögen den Busfahrer alle nicht und irgendwie waren wir froh drüber, denn danach hatten wir nur kuhle. Dann ist Joe, unser geliebter Joe, an einem Herzinfarkt gestorben [Ich vermisse ihn immernoch ._.] und wer kam als Ersatz? Uwe.

Uwe ist ein ganz toller. Er hat einen saumodernen Bus, in dem es keine Klimaanlage gibt, sodass es im Sommer irrsinnig stickig und heiß ist und freut sich seines Lebens, wenn er uns Schülerchen die Türen nicht aufmacht. Mit seiner dicken Wampe Er rührt sich nie von der Stelle, naja, er muss ja auch fahren. Aber er fährt schonmal gerne über die ein oder andere rote Ampel oooder versaut uns den Spaß, wenn da ein Riiiieeeeesenstau ist, der verhindern würde, dass wir rechtzeitig zur Schule können.

Wenn ich morgens im Bus sitze, dann meistens auf Tidutschs Schoß ["Du bist die leichere von uns beiden!!"] und das eigentlich schon immer, nie hat sich jemand darüber beschwert. Uwe übrigens auch nicht, bis... gestern. Da hat er sich aus seiner Fahrerkabine nach hinten gedreht und "Da sitzt ja wohl einer zu viel!" gerufen. Gestern bin ich kommentarlos aufgestanden. Heute saß ich wieder auf Tidutschs Schoß. Bis Uwe an einer Bushaltestelle hielt, sich aus seinem Thron erhob aufstand und nach hinten walzte ging. "Ihr wollt es nicht kapieren, oder?" schallte es durch den Bus und er hatte augenblicklich die gesamte Aufmerksamkeit auf sich gerichtet. Ich blieb sitzen und meinte "Hmm, wir wiegen zusammen weniger als manch anderer alleine." Diese Tatsache ignorierte er und fixierte mich mit einem bösen Blick. "Die Sitze sind an der Seite befestigt, ich muss jeden Tag die Schrauben nachziehen! Ich kann mich auch in der Schule beschweren gehen, wenn ihr wollt..." In dem Moment konnt ich mich leider nicht beherrschen, mir ist ein "Scheißegal" rausgeplatzt. "Dann gibts aber richtig Ärger!" versuchte er es nochmal, aber ich hab nicht reagiert. Bin wortlos aufgestanden, hab von hinten ein paar "Also ehrlich, Fräulein Sonja!"s geerntet und fand Uwe ziemlich lustig. Als Beachy sich dann die Schrauben anguckte, meinte sie "Hmm, Schrauben nachziehen? Geht schlecht, die sind festgeschweißt." und ein Blick hinter die Bank verriet, dass die zusätzlich durch die Stange gesichert war. Tjoa, in der Schule haben wir das mal im Sekretariat gemeldet. Bis jetzt haben wir darauf verzichtet, das mit dem über rote Ampeln fahren zu erwähnen, aber wenn das so ist... Allerdings hat die Sekretärin das nicht geglaubt und Uwe wird es wohl kaum zugeben. Ich hoffe, da kommt kein großer Stress auf mich zu...

Mein Bruder meinte, wir sollen uns morgen wieder so hinsetzen, aber ich glaube, ich lasse es. Will den nicht unnötig provozieren. Und heute hätte ich mal anders reagieren können, aber rückgängig kann ich es jetzt nicht mehr machen und damit muss ich leben. Mal sehen, was daraus wird.

Und vorbei ist der ewige Busfahrerfrieden. 

Sonna am 13.2.08 16:28


 [eine Seite weiter]

© 2007 Free Template by www.temblo.com | Design by E. Bossard | Host by myblog